Zur Navigation - Zum Inhalt

Suche

Inhalt

A

UnternehmenHistorie

B

C

D

  • 1934

    Gründung der Holzhandlung von Josef Tusche, dem Großvater des heutigen Inhabers
  • 1967   

    Der Sohn Klaus Tusche übernimmt die Geschäftsführung
  • 1976   

    Aussiedlung vom Gansauweg in das Industriegebiet Unterm Ohmberg, verbunden mit einer Erweiterung der Lagerkapazitäten
  • 1998

    Die 3. Generation Ralph Tusche steigt in das Unternehmen ein
  • 1999   

    - Erweiterung der Produktpalette und somit Gründung der Holzbauabteilung mit Produkten wie KVH, BSH. Dafür wurde eigens eine neue Logistik inklusive Seitenstaplern und langen LKW installiert
    - Eintritt in Hagebau Holzhandel
  • 2005   

    - Bauder überdachten Ladezone
    -Gründung des Standortes in Marienmünster-Bredenborn mit klimatisierten Lagerhallen
  • 2006   

    Gründung des Holz Tusche Standortes in Polen
  • 2007   

    Inbetriebnahme  der ersten HOLZMA-Zuschnittanlage am Standort Marienmünster-Bredenborn
  • 2010   

    Neubau des Lager 2 mit Hauptausrichtung für Holzbauprodukte
  • 2011   

    Inbetriebnahme einer zusätzlichen Zuschnittanlage der Fa. Schelling (Formate bis 5.600 mm)  und somit Ausbau des Standortes Marienmünster-Bredenborn zum Zuschnittzentrum
  • 2012   

    Eröffnung der Tusche eigenen Dauerausstellung mit 48qm beim ID-Holz in Olsberg www.id-holz-nrw.de 
    Alles rund um das Thema Bauen mit Holz
  • 2013   

    - Einführung eines neuen Warenwirtschaftssystems inklusive EDV-Gestützter Tourenplanung
    - Erwerb einer zusätzlichen, 11.000 qm großen, klimatisierten Logistikhalle in Marsberg
  • 2014   

    - Neugestaltung der 200 qm großen Ausstellungsräume rund um die Themen Tür, Boden, Wand und Decke 
    - Erweiterung des Zuschnittzentrums durch die Installation einer neuen, liegenden Plattensäge Schelling FH8
    - Inbetriebnahme eines vollautomatischen Flächenlagers für Holzwerkstoffe mit einer Lagerkapazität von bis zu 21.000 Platten  
  • 2015   

    - Neugestaltung des Internetauftritts – optimiert für Mobilgeräte
    - Erweiterung des Fuhrparks um zwei Fahrzeuge – darunter ein Sattelzug
  • 2016    

    - Umstellung der gesamten Gabelstaplerflotte auf Gas
  • 2019   

    - Bau einer neuen 3.000 qm großen klimatisierten Halle für Türen und Böden
  • 2020    

    - Erweiterung unseres vollautomatischen Holzwerkstoffzentrums um einen weiteren Vakuumsauger für ca. 5.000 Platten Lagerkapazität

Unser Service für Sie

Stellen Sie unseren Service auf
die Probe! Qualität und kompetente
Beratung auf höchstem Niveau.

Lernen Sie uns kennen

E